kontakt side

facebook

button manntragend

button plaene

Nächster Termin

aktuell

Archiv 2016

Autor: Zöpfli

Albatros INFO Heft Nr. 46 Internet-Ausgabe online

Das 46. INFO Heft der Interessengemeinschaft Albatros Oldtimersegelflugzeuge ist als Internet-Ausgabe nun online.
Viel Vergnügen beim Lesen.

info internet ausgabe 2 2016

 

Autor: Zöpfli

Die Elfe 2 im Massstab 1:2, ein Baubericht von Georg Staub

Am 27. Februar berichtete Georg Staub bereits über die Vermessungen die sie am Original der Pfenninger Elfe P2 durchgeführt hatten.
Nach dem das Modell bereits als ARF Version im Sortiment von oldgliders.com erhältlich ist (Projektleitung und Vertrieb in der Schweiz wird von chocofly.com gemacht) berichtet Georg hier über den Bau der Frässteilsatz-Version.

IMG 0078

Hier gehts zum Baubericht

 

Autor: Zöpfli

Neuer Baubericht: Slingsby T-13 Kirby Petrel von Hans Dürst

Kaum beginnt der Herbst sich so richtig zu zeigen "flattert" hier bereit der erste Baubericht hinein. Das erfreut des Webmasters Herz :)
Unser Obmann Hans Dürst baut die Kirby Petrel im Massstab 1:5 aus einem Frässatz von Gerhard Netzer (AMD).

Petrel Original1

Slingsby Petrel

Hier gehts zum Baubericht

 

Autor: Peter Widmer

Kurzbericht des Hangfliegens Herrendürren, Urnäsch, am 24. September 2016

titel

Alle angemeldeten IGA-ler erschienen um 09:30 Uhr am Besammlungsort Blattendürren in der Wirtschaft, genossen einen Kaffee und feinste hausgebackene Apfelgipfel. Dann gings los, für die einen per pedes oder für den Rest per Shuttleauto mit Spezialbewilligung hinauf nach Langdürren/Herrendürren. Für einmal war uns das Wetter wohl gesinnt und beschenkte uns mit einen herrlichen Altweiber-Sonnentag.

DSC 0010

Nur Aiolo, der Gott des Windes, blies nicht ganz nach unseren Wünschen. Anscheindend geht auch ihm ab und zu die Puste aus. Jedenfalls blies er nicht so wie oben dargestellt. Das hiess jedoch auch, dass alle motorlosen Segelflugmodelle keine Chancen hatten Aufwind zu finden und auszunützen. Fazit: Ich baue mir auf das nächste Jahr hin ein Modell mit integriertem Elektromotor. Mach es doch auch so lieber Leser! Denn nur so kommst du in den absoluten Genuss vom Modellfliegen, wieder vor den Füssen zu landen, aber auch keine modellfliegerfeindliche Bauern zu verärgern.

IMG 0497

 

Das herrliche Mittagessen im Berggasthaus Blattendürren mundete allen sehr gut. Frau Wirtin wir kommen wieder. Am Nachmittag beherrschten die gleichen Verhältnisse die Szene. Viel Sonnenschein und kein Wind. Trotzdem gelangen einigen Piloten wunder-schöne lange Segelflüge. Eben mit Motorhilfe hinauf zu den Aufwinden.

10

 

Nachdem auch das letzte Modell gelandet war, kehrten wir nochmals im Berggasthaus ein, stärkten uns mit einem währschaften Zvieri, das Meringues von Hans Dürst jedoch hätte problemlos auch für zwei gereicht. Das i-Pünktlein setzte zum Schluss des gelungenen Tages Heini Bertschi mit seiner Handorgel ab.

DSC 0037

Kurz nach den ersten Tönen war jedenfalls das Gasthaus leer und auf der Sonnenterasse gabs keinen freien Stuhl mehr.

DSC 0050

 Hier gehts zu den Bildergalerien

 

Autor: Peter Widmer

Antikes Hangfliegen Langdürren / Herrendürren am 24. September 2016 
1‘217 m.ü.M knapp 3 km südöstlich von Urnäsch AR gelegen.

hang herbst 2016

Ziel-Koordinaten:
N 47° 17‘ 50.64‘‘ O 9° 18‘ 23.57‘‘ Langdürren.

Zur Abwechslung, aber auch als Versuch, einmal ein anderes Ostschweizer Hangfluggelände. Jedoch auch, weil unser altbekanntes und geliebtes Gelände oberhalb von Trogen seit einiger Zeit wegen eines Bauern der gar kein Modellfliegerfreund zu sein scheint, nicht mehr viel Freude aufkommen lässt.

Der Anlass findet bei jedem fliegbaren Wetter statt. Als Verschiebedatum könnte allenfalls der Samstag, 8. Oktober 2016 in Frage kommen. Auskunft ab Freitag 23.09.16 bei P. Widmer.

Datum:
Samstag, 24. September 2016. Das Berggasthaus hat leider am Sonntag geschlossen!

Zufahrt:
->
A1 bis Gossau SG, Ausfahrt Nr. 79 benutzen.
-> rechts ab und über Herisau, Waldstatt bis nach Urnäsch.
-> weiter Richtung Schwägalp bis zum Ortsteil Grüenau.
-> links abbiegen und auf Bergstrasse hinauf nach Blattendürren, 1‘080 m.ü.M. Parkplatz bei der Bergwirtschaft. Ab hier Fahrverbot!
Es ist vorgesehen ab der Bergwirtschaft eine Sonderfahrbewilligung bis ins Startgelände zu bekommen. Kriegen wir auch. Bis zum Versand dieser Einladung waren aber noch nicht alle Details bekannt.

Am Start sind:
Segelflugmodelle antiker Bauart, aber auch motorgetriebene antike (Segel-) Flugmodelle wie z.B. Amigo sind herzlich willkommen.

Fliegen:
Freies und ungezwungenes Fliegen am Hang, je nach Wind west- oder ostwärts. Starts sind auch mit einer Hochstartvorrichtung möglich.

Programm:
09:30  
Eintreffen in der Bergwirtschaft Blattendürren zu Kaffee und Gipfeli.
10:30   Dislokation ins Startgelände Herrendürren. Anschliessend Fliegen, fliegen bis Hunger und Durst ruft.
12:30   Mittagessen in der Bergwirtschaft Blattendürren.
14:00   Fortsetzung des Flugbetriebes.
16:15   Ende der Fliegerei und nochmals in die Bergwirtschaft zum fachsimpeln über den Tag, das Flugelände usw.

Frequenzen:
Alle zugelassenen Kanäle im 35 Mhz A-Band sowie 2.4 Ghz.

Haftung:
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung. Jeder Teilnehmer muss über eine gültige Haftpflichtversicherung für Modellflug verfügen.

Infos und Anmeldung:
S
ind unter Angaben von Modellen, Versicherung und Mittagessen ja/nein bis zum 19. September 2016 zu richten an:                

Peter Widmer
Im Breiteli 18
8117 Fällanden
Tel: 044/825‘10’76 oder 079/426‘80‘47
Email: pm.widmer@bluewin.ch

Einladung herunterladen

Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Du mit Deinen schönen, alten Modellen so kurz- fristig den Weg nach Langdürren/Herrendürren finden würdest.

 

Wir bedanken uns bei unseren Gönnern:

wieser

baumberger

kindler

hebu2

zkb

gloor

rik

Mitglieder Bereich

Go to top