kontakt side

facebook

button manntragend

button plaene

Menü

Nächster Termin

HomeBauberichteScale ModelleFS-24 Phönix T

bauberichte

FS-24 Phönix T

Knut Becker, 05. Januar 2016

Projekt FS- 24 Phönix T, begonnen in Gedanken im vergangenen Sommer, Baubeginn (Zeichnungen 1:1) Ende Oktober. Phönix ist das erste aus GfK gebaute Segelflugzeug der Welt, konstruiert und gebaut von Hermann Nägele und Richard Eppler, Erstflug am 27.11.1957, also 408 Tage vor meiner eigenen Geburt.

Tech. Daten:   Original:                Modell Mst. 1:2.25 
Spannweite: 16 Meter 7.11 Meter
Länge: 6.85 Meter 3.04 Meter
Gewicht: 164 kg < 25 kg
Profil Tragfläche: EC 86 (E 91)
HQW-2.7-13
Profil HLW ???? HQA - 0-10 

 
DSCF1130

Der Rumpfbau entspricht exakt der "Meteor" Bauweise, mit einem Unterschied beim Auswaschen der Styrodurreste, diesmal mit Styrol. Das ist das einzig richtige Lösemittel dazu! Stinkt zwar bestialisch und wochenlang, trotz nachspülen mit Nitroverdünnung und Essigmethylester. Und das schönste: noch keinen halben Liter habe ich verbraucht!

Das Höhen- und Seitenleitwerk entsteht unter meinen Händen, der Flügel kommt von Tragflächenbau Hans Müller. Er kann´s einfach am besten! Stop! Die Bremsklappen sind jeweil 97 cm lange und ca. 10 cm tiefe Spaltklappen auf der Flügelunterseite. Die sind aus meine Produktion und schon bei ihm zum Einbau.

DSCF1178

Die Ziehform für die Kabinenhaube ist auch schon fertig, brauchte nur ca. 18 Stunden, davon die Hälfte Schleifarbeit. Ulmer Kunststoffteile wird ein gutes Ergebnis abliefern, davon bin ich überzeugt.

 

 

Leitwerke und Haube vom FS-24 Phönix T

Knut Becker, 13. Januar 2016

Höhenleitwerk (450g) und Seitenruder (190g) sind fertig. Ich sehe den Bleiklumpen in der recht kurzen Rumpfnase immer dicker werden... Kabinenhaube ist excellent geworden und von mir eigenrädrig bei Ulmer Kunststofftechnik abgeholt. Das war ein schöner 700 km Ausflug auf die Schwäbische Alb.

DSCF1199

 

Die nächste Arbeit wird die Höhenruderauflage mit Verschraubung sein, EWD ist eingemessen.

DSCF1192

 

Der Flügel wird in den nächsten Tagen fertig, dann habe ich wieder reichlich zu tun.

 

 

Wings meet Fuselage

Knut Becker, 24. Januar 2016

Die neuesten Bilder von der Höhenruderauflage, vom Höhenruder selbst, vom gesamten Leitwerk und noch viel wichtiger: der Flügel ist da. Hans Müller hat ganze Arbeit geleistet.

DSCF1255

Gestern ist der Hauptspant aus 10 mm Birkensperrholz entstanden und heute mitsamt aller Steckungsrohre provisorisch im Rumpf verklebt worden. Vorher natürlich ein wenig Anpassarbeit...Was macht man alles freiwillig.

DSCF1235

Mir bereitet das mächtigen Spass und Erfüllung wenn man sieht, dass es voran geht.

 

Der Phönix T nimmt Gestalt an

Knut Becker, 07. Februar 2016

In diesem Bauabschnitt geht es um das Fahrwerk, die Fahrwerksklappen, die Verklebung der Kabinenhaube mit dem Rahmen und das erste komplette Aufrüsten.

DSCF1281

DSCF1277

 

Einbauarbeiten und viel spachteln

Knut Becker, 29. Februar 2016

Technik ist fertig, alle Servos mit Ruderanschlüssen, alle Kabel, alle Verbindungsstecker, Kabinenhaube passt saugend, Verschluss funktioniert, Fahrwerk sowieso, Sender ist programmiert.

DSCF1316

DSCF1306

Die letzten Tage war Rumpf schleif- und spachtel- und schleif- und spachtel- Orgie. Morgen oder Übermorgen wird die erste Spritzspachtel Grundierung aufgebracht, dann wieder schleifen, anschließend weiss grundieren, wieder schleifen und die Decklackierung.

DSCF1361

20m Oracover für Flügel und Leitwerke müsste auch die nächsten Tage eintreffen. Gestern, bei unserer IGG Hocketse in Sprendlingen, hat mir Axel Pfannmüller der Pilot mitgebracht, der sitzt schon Probe!

DSCF1365

DSCF1366

Alle meine vorherigen Flugzeuge sind immer am Ostersonntag das erste Mal geflogen, vielleicht klappt´s auch diesmal.

Weitere Beiträge...

Menü

Wir bedanken uns bei unseren Gönnern:

rik

wieser

baumberger

lawi2

gloor

zkb

kindler

hebu2

Mitglieder Bereich



Go to top